Schnellzugang

Wahlen

Die Wahlen zum Studierendenparlament und der studentischen Vertreter im Senat und in den Fachbereichsräten finden am 30. und 31. Januar 2018 im Raum 46-225 statt. Das Wahllokal ist jeweils von 09:00 bis 15:00 geöffnet. Untenstehend findet ihr die Infos zu den drei Wahlen zusammengetragen.

Fachbereichsrat (FBR)

Dies ist das oberste Gremium des Fachbereichs. Hier werden alle Entscheidungen getroffen, die den Fachbereich betreffen: von der Wahl des Dekans über Personalangelegenheiten bis hin zu Änderungen an Studien und Prüfungsordnungen und vielem mehr. Außerdem besetzt der Fachbereichsrat auch alle übrigen Kommissionen und Ausschüsse des Fachbereichs. Im Fachbereichsrat sind insgesamt zehn Professoren, vier Studierende und drei Mitarbeiter mit Stimmrecht vertreten.

Wahlberechtigt sind alle Studierenden des Fachbereichs Physik, also Physik, Biophysik, Lehramt (Erstfach Physik), Promotionsstudierende.

Gewählt werden bis zu acht Personen (vier Mitglieder + vier Nachrücker). Wählbar ist jeder Studierende des Fachbereichs Physik, da es nur eine Liste mit Wahlvorschlägen gibt. Ihr könnt aber auch weitere Personen eintragen, denen ihr eine Stimme geben wollt. Insgesamt dürfen nicht mehr als acht Stimmen (also Kreuze und hinzugefügte Namen) abgegeben werden, sonst ist der Stimmzettel ungültig.

Auf der eingereichten Liste stehen folgende Personen zur Wahl:

  • Agnes Koerfer
  • Viviane Bauer
  • Niklas Berger
  • Pascale Klaeger
  • Patrick Mischke
  • Markus Ühlein
  • Silvia Hiebel
  • Maximilian Kiefer-Emmanouilidis

Senat

Der Senat ist das höchste uniweite Gremium, über das alle wichtigen Entscheidungen, die unsere Universität betreffen, laufen. Mitglieder sind der Universitätspräsident, Professoren aus allen Fachbereichen, Mitarbeiter und vier Studierende.

Auch bei der Senatswahl wurde nur ein Vorschlag eingereicht, sodass nach Mehrheitswahl gewählt werden muss und zusätzlich weitere Personen auf den Wahlzettel geschrieben werden können.

Auf der eingereichten Liste „2 mal mit Profs“ stehen folgende Personen zur Wahl:

  • Meiko Volz (FB Mathematik)
  • Kathrin Thomas (FB Informatik)
  • Rutger Kuwertz (FB Physik)
  • Lara Schu (FB Informatik)
  • Jerome Schalk (FB Informatik)
  • Raphael Petrikat (FB Chemie)

Studierendenparlament (StuPa)

Das Studierendenparlament ist das beschlussfassende Organ der Studierendenschaft. Es wählt und kontrolliert die AStA-Referenten, verabschiedet den Haushalt und beschließt programmatische Leitlinien. Es besteht aus 13 direkt gewählten Mitgliedern.

Es wird nach Verhältniswahl gewählt. Hierbei können entweder Listen gewählt werden oder bis zu 13 Stimmen an Personen, die auf dem Zettel stehen, vergeben werden. Dabei sind Kumulieren (bis zu drei Stimmen pro Person) und Panaschieren (Personen aus verschiedenen Wahlvorschlägen ankreuzen) erlaubt.

Zur Wahl stehen:

Wahlvorschlag Nr. 1: Um die Ecke gedacht
# Name Fachbereich
1 Erik Wagner Elektro- und Informationstechnik
2 Jakob Herz Physik
3 Timon Richter Informatik
4 Conrad Ball Physik
Wahlvorschlag Nr. 2: Rosa Liste
# Name Fachbereich
1 Maximilian Müller Biologie
2 Jonas Kirch Raum- und Umweltplanung
3 Lukas Löchel Sozialwissenschaften
4 Tim Kohnle Mathematik
Wahlvorschlag Nr. 3: Die LISTE
# Name Fachbereich
1 Jannik Wittmann Bauingenieurwesen
2 Richard Herz Wirtschaftswissenschaften
Wahlvorschlag Nr. 4: warum TU ich mir das an?
# Name Fachbereich
1 Jérôme Schalk Informatik
2 Mathis Petri Sozialwissenschaften
3 Lara Schu Informatik
4 Maximilian Kunz Informatik
5 Joshua Koch Informatik
6 Janik Westers Informatik
7 André Pöbel Bauingenieurwesen
8 Hauke Schäfer Physik

Weitere Informationen finden sich auf der Seite des AStA (StuPa) und der Universität (FBR und Senat).